Kfz-Teilekauf im Internet: Kunden schätzen günstige Preise und hohe Lieferbereitschaft

23.11.2014 von SN / Bild: Tim Reckmann/pixelio.de

Ein bereits seit einigen Jahren andauernder Trend erreicht nun auch den Handel mit Autoteilen: Immer mehr Menschen kaufen Ersatzteile für ihr Fahrzeug nicht mehr im stationären Handel, sondern online. Eine kürzlich vom Marktforschungsinstitut TNS Infratest durchgeführte Studie ermittelte, dass etwa 5 Millionen Autofahrer im vergangenen Jahr Kfz-Teile im Internet gekauft haben und dabei rund 2 Milliarden Euro umsetzen. Wodurch wird dieses Wachstum ausgelöst?

Studie weist beeindruckendes Wachstum bei Online-Reifenhandel nach 
Zu den interessanten Ergebnissen der Studie gehört nicht nur die bereits jetzt schon breite Akzeptanz des Onlinevertriebs, sondern auch das beeindruckende Wachstum. Bei den Reifen beispielsweise konnten innerhalb eines Jahres Zuwachsraten von 20 Prozent verbucht werden. Dabei nutzen rund zwei Drittel der Kunden das Internet keineswegs als Ergänzung zum stationären Handel, sondern nahmen den Vertriebsweg bevorzugt in Anspruch. Ebenso konnte die Befragung aufdecken, dass es für viele Kunden keinen Weg zurück gibt: Wer bereits einmal begonnen hat, seine Ersatzteile im Internet zu kaufen, ist für den stationären Handel auch weitgehend verloren. Das allgemeine Wachstum des Marktes bietet derzeit auch noch Chancen für die Anbieter: Anders als beispielsweise bei der Unterhaltungselektronik habe sich laut Studie das Käuferverhalten noch nicht verfestigt. So haben auch echte Newcomer noch eine Chance, Zugang zum Markt zu finden.

Kunden legen Wert auf Transparenz und Zuverlässigkeit
Grundsätzlich legten die Kunden dabei Wert auf Einfachheit und Schnelligkeit; ebenso entscheiden aber auch Seriosität, Transparenz und nicht zuletzt ein günstiger Preis. Gerade in Hinblick auf die letzten beiden Kriterien kann der Onlinekauf unbestritten mit Vorteilen aufwarten: Im Internet ist ein schneller Preisvergleich möglich; insbesondere hochwertige Ersatzteile können mit einiger Ersparnis dann bei dem günstigsten Händler gekauft werden. Im stationären Handel ist der Preisvergleich natürlich nicht mehr möglich; wenn Sie das aktuelle Preisniveau nicht kennen, können Sie das Angebot kaum bewerten. Viele Käufer haben dann das Gefühl, für ein identisches Ersatzteil deutlich zu viel Geld zu bezahlen - zu Recht, wie sich zeigt: Aufgrund der höheren Kosten für den Unterhalt des Ladengeschäfts und das Personal liegen die Preis in den meisten Fällen recht deutlich über jenen des Handels im Internet. Der Grundsätzliche Vorteil des stationären Handels, nämlich die sofortige Verfügbarkeit der Ersatzteile, ist ebenfalls nicht immer gegeben: Aufgrund der Vielzahl an Teilen, die häufig dann von verschiedenen Herstellern in unterschiedlichen Qualitätsstufen erhältlich sind, kann eine ständige Lieferbarkeit meist nicht garantiert werden. In der Folge treten die Kunden dann den Weg zum Ersatzteilhändler umsonst an. Im Gegensatz dazu ermöglichen beinahe alle Online-Händler von Ersatzteilen, den Lagerbestand in Echtzeit einzusehen. In Verbindung mit den immer kürzeren Paketlaufzeiten resultiert daraus nicht selten eine schnellere und vor allem auch zuverlässigere Verfügbarkeit des Ersatzteils, als dies beim stationären Kauf häufig der Fall ist. Dieser Umstand macht sich aber nicht nur bei der grundsätzlichen Lieferbarkeit, sondern auch bei der Breite des Produktsortiments bemerkbar: Wer aus Gründen der Qualität auf ein hochwertiges Markenersatzteil setzt wird beim Onlinehandel genauso fündig wie ein Kunde, der sein Auto möglichst preiswert instand setzen möchte. Tatsächlich ist es bisweilen klüger, sich für eine zeitwertgerechte Reparatur zu entscheiden: Wird das Auto in absehbarer Zeit abgestoßen, genügt beispielsweise auch eine günstige Auspuffanlage. 

Widerrufsrecht schafft Sicherheit
Die beim Onlinehändler fehlende Beratung erscheint offenkundig verzichtbar: Fast alle Anbieter bieten unterschiedliche Methoden zur Teilesuche, die auch jenen des stationären Handels entsprechen. Bei dem Anbieter autoteiledirekt.de kann beispielsweise direkt auf der Startseite nach Fahrzeugmarke und Modell gesucht werden; eine eindeutige Zuordnung ist auch über die Schlüsselnummer möglich. Sollte doch einmal eine fehlerhafte Bestellung ausgelöst werden, besteht beim Onlinekauf das 14-tägige Widerrufsrecht. Der Händler ist dann verpflichtet, die Teile innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückzunehmen. Ein solches Recht existiert im stationären Handel nicht: Wenn Sie sich beim Kauf versehen haben und das nicht passende Teil reklamieren, sind Sie voll auf die Kulanz des Händlers angewiesen.


Kfz-Teilekauf im Internet: Kunden schätzen günstige Preise und hohe Lieferbereitschaft