Görlitz

Musikalisches Schauspiel kommt nach Görlitz

13.04.2016 von LN/ Foto: Sosnowski

Eine hochemotionale Geschichte, eingebettet in stimmungsvolle Musicalszenen: Dies erwartet die Zuschauer ab dem 23. April im Theater Görlitz bei „Dancer in the Dark – Tänzerin im Dunkeln“.
In Regie von Schauspielintendantin Dorotty Szalma, mit Maria Weber in der Hauptrolle, wird eine rührende Mutter-Sohn-Geschichte und gleichzeitig ein packender Krimi erzählt. Eine CD mit der eigens für das Stück komponierten Musik, gesungen vom Schauspiel-Ensemble,  ist an der Theaterkasse erhältlich. Auch drei Mitglieder der GHT-Tanzcompany wirken in der Inszenierung mit.

Handlung: Selma, die nach und nach ihr Augenlicht verliert, arbeitet Tag und Nacht in der Fabrik und spart sorgfältig das verdiente Geld. Denn ihr Sohn Gene hat ihre Augenkrankheit geerbt und nur eine teure Operation kann seine Sehkraft retten. Aus ihrem grauen Arbeitsalltag flieht Selma in die heile, farbenfrohe Musicalwelt ihrer Tagträume. Sie fantasiert sich selbst als Hauptdarstellerin mitten ins Scheinwerferlicht der größten Musicalerfolge.

Hintergrund: Das Musikalische Schauspiel basiert auf dem gleichnamigen Film des dänischen Kult-Regisseur Lars von Trier. In dem vielfach preisgekrönten Werk aus dem Jahr 2000 spielte die isländische Sängerin Björk die Hauptrolle der aufopfernden Mutter Selma. Am GHT inszeniert Schauspielintendantin Dorotty Szalma, für die Ausstattung ist Wolfgang Kurima Rauschning,
Ausstattungsleiter am Theater Nordhausen, zuständig. Die Tanzszenen werden von den beiden Leitern der GHT Tanzcompany, Dan Pelleg und Marko E. Weigert choreografiert. Die Musikstammt wieder einmal von Levente Gulyás.

Theater Görlitz 

Sa., 23.04., 19:30 Uhr
Sa., 30.04.,  19:30 Uhr
Fr., 06.05., 19:30 Uhr
So., 15.05., 15:00 Uhr



Musikalisches Schauspiel kommt nach Görlitz
Musikalisches Schauspiel kommt nach Görlitz