Bautzen

Nach Husarenhof-Brand: Prozess gegen mutmaßliche Störer

22.11.2016 von LN

In Bautzen hat am Montag der erste Prozess um den Großbrand an einem noch unbewohnten Flüchtlingsheim vom Februar begonnen.
Drei junge Männer sollen - so die Anklage - die Löscharbeiten an dem sogenannten Husarenhof in Bautzen behindert haben. Den bereits Vorbestraften werden zahlreiche Delikte vorgeworfen, darunter Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung, Diebstahl, Beleidigung und Sachbeschädigung. Es sollen bis zu 40 Zeugen gehört werden.
Ein Angeklagter des Trios, welche am Husarenhof gepöbelt haben sollen war nicht zum Prozess erschienen, gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.
Der Prozess wird fortgesetzt.


Nach Husarenhof-Brand: Prozess gegen mutmaßliche Störer
Nach Husarenhof-Brand: Prozess gegen mutmaßliche Störer
Nach Husarenhof-Brand: Prozess gegen mutmaßliche Störer
Nach Husarenhof-Brand: Prozess gegen mutmaßliche Störer