Bautzen

Haftstrafen für Störer vom Husarenhof

28.11.2016 von LN

Heute ist das Urteil im Prozess um die Störer des Brandes am Husarenhof gefallen.  

In der Brandnacht verwiesen zwei Polizisten die beiden und einen weiteren Kumpel des Platzes.  Ein Feuerwehrmann sagte während des Prozesses aus, dass die Drei Polizisten beleidigten. Anschließend eskalierte der Streit, sie schubsten und schlugen. Zwei Kameraden halfen dann der Polizei bei der Festnahme.

Die einschlägig vorbestraften Angeklagten mussten sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte vor Gericht verantworten. Weitere Straftaten wie Einbrüche, Körperverletzungen und Diebstähle wurden gleich im Urteil mit verarbeitet.
Philipp G. muss nun für zweieinhalb Jahre in den Knast. Sein Freund Michael H. erhielt eine Haftstrafe von drei Jahre. Bei ihm ist nämlich noch eine achtmonatige Bewährungsstrafe offen.



Haftstrafen für Störer vom Husarenhof
Haftstrafen für Störer vom Husarenhof
Haftstrafen für Störer vom Husarenhof
Haftstrafen für Störer vom Husarenhof