Bautzen/Görlitz

Urteil wegen Totschlags rechtskräftig

16.12.2016 von LN

Das Urteil des Landgerichts Görlitz vom 15. Juni 2016, in welchem ein jetzt 35 Jahre alter Bautzener wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt wurde, ist rechtskräftig. Er hat seine Revision gegen das Urteil zurückgenommen. 

Damit steht fest, dass der Verurteilte am 27. Oktober 2015 in seiner Wohnung in Bautzen seine Ehefrau durch binnen weniger Minuten erfolgtes Zufügen von insgesamt mindestens 70 wuchtigen Messerstichen in Rumpf, Arme und Rücken getötet hat. Die Geschädigte verstarb infolge dieser von dem Verurteilten bewusst herbeigeführten Stich- und Schnittverletzungen an einem Verblutungsschock. (Lausitznews berichtete)

Nach Vorwegvollzug von einem Jahr sechs Monaten Freiheitsstrafe soll der Verurteilte in einer Entziehungsanstalt untergebracht werden.



Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig
Urteil wegen Totschlags rechtskräftig