Dresden

Sexuelle Handlung vor Jungen (11): Fahndung nach Entblößer

10.01.2017 von SN / Polizei Dresden

Die Dresdner Polizei fahndet nach einem Mann, der im Dezember vergangenen Jahres vor einem Jungen (11) sexuelle Handlungen an sich vornahm.

Der Elfjährige wartete an der Straßenbahnhaltestelle an der Güntzstraße auf die Linie 13. Dort sprach ihn der Täter an, entblößte sich und zeigte sein Geschlechtsteil. Als die Bahn eintraf, stieg das Kind ein. Der Mann blieb am Ort zurück.

Der Täter wird als 50 bis 60 Jahre alt, ca. 170 cm groß und von normaler Gestalt mit erkennbarem Bauchansatz beschrieben. Er hatte graue Haare, war unrasiert und trug einen grauen Kinnbart. Zur Tatzeit war der Mann mit einer schwarzbrauen Cordjacke und einer blauen Hose bekleidet. Außerdem trug er einen schwarzbraunen Hut.

Im Rahmen der Ermittlungen erstellte die Polizei ein Phantombild und fahndet nun öffentlich nach dem Täter.

Die Polizei fragt:
Wer kennt den Täter und kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei.