Dresden

Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn

01.04.2017 von LN

Am Freitagnachmittag kam es gegen 14.45 Uhr auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall mit 13 beteiligten Fahrzeugen. Zwischen dem Autobahndreieck Dresden und der Anschlussstelle Hermsdorf kam es zu dem Auffahrunfall. Vier Personen verletzten sich zum Teil schwer und wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Am mehreren Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Anderen wurden stark beschädigt. Die Autobahn war in Richtung Görlitz gesperrt. 
Es bildete sich ein über 15 Kilometer langer Stau. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr (Wache Übigau) und die Freiwillige Feuerwehr Klotzsche.



Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit 13 Fahrzeugen auf der Autobahn