Mit dem Motorrad durch die Lausitz Richtung Prag

02.04.2017 von LN / Bild: © istock.com/Anna_Om

Die Lausitz im Osten Deutschlands ist bei Motorradfahrern sehr beliebt. Durch die Nähe zur Grenze sind vor allem Touren Richtung Prag im Sommer der Hit. Die Lausitz muss sich hierbei zwar mit dem zweiten Platz als Zwischenstopp begnügen, doch nicht wenige bleiben gerne mehrere Tage im schönen Landstrich und genießen die freie Natur. Zahlreiche Seen bieten eine tolle Gelegenheit für Pausen. Campingplätze stehen für erholsame Nächte zur Verfügung.

Von Berlin über Leipzig nach Dresden


Berlin als Ausgangspunkt für eine Motorradtour zu wählen, ist fast schon ein wenig gefährlich. Zu viele Sehenswürdigkeiten und das Großstadtflair stehen der kommenden Tour eventuell im Weg, wenn der Motorradfahrer es sich doch kurzfristig anders überlegt und einfach in der Hauptstadt bleibt. Bleibt es doch bei der Tour, streift er Potsdam und macht sich auf in Richtung Halle, um kurz vor der Ankunft einen Schlenker nach Leipzig zu unternehmen. Für diesen Zwischenstopp sollte man auf jeden Fall mehrere Tage einplanen, denn was Leipzig an Kultur und Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, lässt sich nicht an einem Tag erkunden.
Weiter geht die Tour in Richtung Dresden. Die Lausitz ist nun greifbar nahe, ebenso wie die Grenze zu Tschechien. Dresden ist ebenfalls sehr beliebt bei Motorradfahrern, denn die Stadt ist so weitläufig, dass sie voll und ganz dem Freiheitsgedanken der Biker entspricht. Auch hier sollten mehrere Tage verfügbar sein.

Von Dresden nach Prag mit dem Motorrad


Hat sich der Motorradfahrer gut erholt, kann er nun mit dem Moped von Dresden in Richtung Grenze fahren. Die freie Natur, unberührte Seen und eine mehr als abwechslungsreiche Landschaft machen diesen Trip zu etwas ganz besonderem. Durch Böhmen, vorbei an Reichenberg und Jungbunzlau ist Prag zwar kein Katzensprung, doch der Weg ist bei den meisten Bikern ja bekanntlich das Ziel. Diese Route ist so vielfältig, dass einem die Reisezeit deutlich kürzer vorkommt, als sie in Wirklichkeit ist. Rollt der Vorderreifen über die Stadtgrenzen von Prag, fängt der eigentliche Urlaub erst an.

Worauf sollte man bei einer Motorradtour immer achten?


Der Zustand des Motorrads ist natürlich sehr wichtig. Nur alles verkehrssicher ist und auch einer technischen Prüfung durch den TÜV standhalten würde, kann die Reise beginnen. Im Fall der Fälle ist eine gute Versicherung natürlich absolute Pflicht. Einem Saisonstart mit günstiger Motorradversicherung steht also nichts mehr im Wege. Jetzt heißt es: Satteltasche packen und auf ins Abenteuer Lausitz.