Dresden

PKW kollidiert mit Straßenbahn

17.04.2017 von LN

Am Montagmorgen kam es gegen 9.15 Uhr auf der Stübelallee zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW Audi A3 wollte in Höhe der Müller-Berset-Straße auf die Stübelallee auffahren. Dabei übersah er vermutlich eine stadtwärts fahrende Straßenbahn der Linie 1. 
Die über 33 Tonnen schwere Bahn vom Typ NGT 6 DD traf den Audi an der Fahrertür und schob das Auto einige Meter vor sich her. Der Audifahrer wurde im Fahrzeug eingeschlossen und mußte die Berufsfeuerwehr (Wache
Striesen) befreit werden. Er zog sich schwere Verletzungen zu und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Am Audi entstand Totalschaden. Weder der Straßenbahnfahrer, noch seine Fahrgäste verletzten sich. Sie kamen mit dem Schrecken davon. Der Straßenbahnverkehr in Richtung Innenstadt war unterbrochen. Die DVB richteten einen Ersatzverkehr ein. Die Stübelallee war zeitweise gesperrt. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.



PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn
PKW kollidiert mit Straßenbahn