Bautzen

Hundebiss führt bei Hexenbrennen in Krankenhaus

01.05.2017 von LN

Eine freilaufende Bulldogge sorgte beim Hexenfeur in Bautzen auf der Fichtestraße für Aufregung. Während der Hundehalter nicht vor Ort war, verletzte das Tier zwei Menschen. Ein 47-Jähriger wurde im Bereich des Gesichtes schwerverletzt und kam in ein Krankenhaus. Auch ein 43-Jähriger wurde durch den Hund leicht verletzt. Das Tier war weiterhin sehr aggressiv, was zum Einsatz eines Tierarztes führte. Dieser betäubte das Tier und es wurde in ein Tierheim gebracht. Der Hundehalter konnte ermittelt werden, gegen den 45 –jährigen Mann ermittelt nun die Kriminalpolizei.