Görlitz

Artistik-Übung endet im Krankenhaus

16.05.2017 von LN / PD Görlitz

Manch einer wird sich an Erich Kästner und seinen Klassiker „Das fliegende Klassenzimmer“ erinnert fühlen: Am Montagabend wollte ein 16-Jähriger in Görlitz offenbar sein sportliches Können verbessern. Bei seiner Übung sprang er vom Vordach der Grundschule an der Erich-Weinert-Straße und wollte sich auf dem etwa drei Meter tiefer liegenden Boden abrollen. Der Jugendliche überschätzte jedoch seine Fähigkeiten und zog sich beim Aufprall eine Beinfraktur zu, die zu einer Behandlung im Krankenhaus und zu einem Gipsverband führte. Ob auf diesem nun auch echte Artisten unterschreiben werden, bleibt abzuwarten.