Königshain

Mit Tempo 162 km/h in den Autobahntunnel gerast

13.07.2017 von LN / PD Görlitz

In der Nacht zu Donnerstag hat ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion an der Zufahrt zum Autobahntunnel Königshainer Berge die Geschwindigkeit kontrolliert. In Fahrtrichtung Görlitz fuhren rund 2.250 Fahrzeuge binnen sechs Stunden durch die Südröhre, in der eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h gilt. 82 davon waren schneller als erlaubt unterwegs. Ein Citroen mit Bautzener Kennzeichen fuhr mit 162 km/h in den Tunnel. Auf den Raser wird die höchstmögliche Ahndung zukommen, die der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog vorsieht: drei Monate Fahrverbot, 600 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister. Sollte die Bußgeldstelle der Landesdirektion vorsätzliches Handeln des Fahrers begründen können, kann sich die Höhe des Bußgeldes sogar verdoppeln. Die Behörde wird die ertappten Schnellfahrer in den kommenden Wochen anschreiben.