Zittau

Gestohlene Mountainbikes kurz vor der Grenze sichergestellt

03.09.2017 von LN

Am 01.09.2017 gegen 03:10 Uhr bemerkten Beamte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach auf dem Lusatiaweg in Zittau eine Person, welche zwei Mountainbikes schob. Bei Erkennen der Streife versuchte die Person sich in einem angrenzenden Gebüsch zu verstecken, was jedoch misslang. Die Person konnte sich nicht ausweisen, übergab aber einen Zettel in polnischer Schrift, aus welchem hervorging, dass er polnischer Staatsbürger ist und seinen Ausweis verloren hat. Er konnte den Beamten vor Ort nicht beweisen, dass die zwei Mountainbikes ihm gehören und bei einer genauen Nachschau im Gebüsch wurde noch ein Bolzenschneider gefunden, welcher eindeutig dem polnischen Bürger zugeordnet werden konnte. Somit lag der Verdacht nahe, dass er die zwei Mountainbikes gestohlen hatte und versuchte, die Fahrräder über die Grenze außer Landes zu bringen. Die Fahrräder und der Bolzenschneider wurden vor Ort an Kollegen des Landespolizeireviers Zittau übergeben und der polnische Bürger muss sich nun wegen des Verdachtes des besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten.