Pulsnitz

Bus kollidiert mit LKW

09.09.2017 von LN

In Pulsnitz sind am Freitagnachmittag ein Bus und ein Sattelzug kollidiert. Dabei wurden mindestens elf Kinder und der Fahrer des Lkw verletzt.

Der Unfall geschah, als der Laster aus dem Spittelweg auf die Kamenzer Straße fuhr. Dabei beachtete der 56 Jahre alte Fernfahrer den herannahenden Linienbus auf der vorfahrtberechtigen Straße offenbar nicht rechtzeitig. Das Führerhaus der IVECO-Zugmaschine prallte gegen die rechte Seite des KOM.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zur Unfallstelle. Den Ort des Geschehens steuerten auch mehrere Rettungswagen an. Alle Businsassen, in der überwiegenden Mehrzahl Schulkinder, wurden vor Ort medizinisch betreut, anschließend den vor Ort erschienenen Eltern übergeben oder mit einem Rettungswagen zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Nach derzeitigem Stand wurde der Lkw-Fahrer bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Neun Kinder erlitten leichte Verletzungen. Zwei Jungen im Alter von 13 und 16 Jahren hatten offenbar schwere Verletzungen davongetragen. Der 54-jährige Busfahrer blieb nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt.

Die Kamenzer Straße ist an der Unfallstelle derzeit voll gesperrt. Die Einsatzmaßnahmen der Polizei dauern an. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen zum genauen Hergang der Kollision aufgenommen.