BAB4

Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus

30.09.2017 von LN

Unfall 1: 

Am Freitag kam es gegen 12.20 Uhr auf der BAB 4 zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwischen dem Autobahndreieck Nossen und der Anschlussstelle Wilsdruff fuhren 8 Fahrzeuge ineinander. Vermutlich sorgten das hohe Verkehrsaufkommen und nicht angepasste Fahrweise einiger Autofahrer für den Unfall. Vier Personen zogen sich Verletzungen zu und wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Wegen des Unfalls stand nur eine Fahrspur zur Verfügung. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau in Richtung Dresden. Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Nossen. Während der Bergungsarbeiten mußte die Richtungsfahrbahn Dresden zeitweise gesperrt werden.


Unfall 2: 


Am Freitagabend kam es gegen 19.45 Uhr auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall. Zwischen der Anschlussstelle Siebenlehn und dem Autobahndreieck Nossen fuhren 4 Fahrzeuge ineinander. Vermutlich sorgten das hohe Verkehrsaufkommen und nicht angepasste Fahrweise einiger Autofahrer für den Unfall. Zwei Personen zogen sich Verletzungen zu und wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Wegen des Unfalls stand nur eine Fahrspur zur Verfügung. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau in Richtung Dresden. Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Nossen. Während der Bergungsarbeiten mußte die Richtungsfahrbahn Dresden zeitweise gesperrt werden.


Unfall 3: 

Später dann am Freitag kam es gegen 23.45 Uhr auf der BAB 4, zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff und dem Autobahndreieck Dresden-West zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines polnischen Sattelzuges fuhr in Höhe der Raststätte Dresdner Tor auf einen verkehrsbedingt haltenden Post-LKW auf. Das Fahrerhaus des Mercedes-Benz Actros wurde nach hinten verschoben. Der LKW-Fahrer verletzte sich bei dem Zusammenstoß und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Am Postlaster wurde das Heck des Anhängeres beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Wilsdruff nahm die ausgetretenen Betriebsstoffe auf. Wegen des Unfalls kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Es bildete sich ein langer Stau in Richtung Dresden. Die Polizei gibt den entstandenen Sachschaden mit 25.000 Euro an.



Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus
Mehrere Unfälle sorgen für lange Staus