Bautzen

Prozess wegen räuberischen Diebstahls

05.10.2017 von LN

Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin soll der 29jährige Angeklagte aus Ceska Lipa am 2.11.2016 und am 22.03.2017 Ladendiebstähle begangen haben. Die erste Tat soll in Neugersdorf und die weiteren vier sollen in Bautzen
und Löbau begangen worden sein. In Neugersdorf soll der Angeklagte eine Angestellte, die sich seiner Lebensgefährtin und ihm in den Weg gesellt habe mit der Faust auf die Schulter geschlagen haben, um danach mit der Diebesbeute zu flüchten. In Bautzen habe der Angeklagte nach einer Tat einen Angestellten mit einer Einwegspritze bedroht, als dieser seine Lebensgefährtin und ihn angesprochen hätte. Daraufhin ließ der Mitarbeiter die
beiden passieren. Sie hätten dies zur Flucht mit der Diebesbeute genutzt.
Insgesamt hätten der Angeklagte und seine gesondert verfolgte Lebensgefährtin Waren im Wert von rd. 985,- € entwendet.
Der Angeklagte hat die Taten nur teilweise eingeräumt. Er befindet sich zur Zeit in Untersuchungshaft. Acht Vorstrafen wegen einschlägiger Taten sind gegen de Angeklagte bereits in Tschechien verhängt worden. Teilweise handelt es dabei sich um schon verbüßte Freiheitsstrafen. In Deutschland ist er wegen Diebstahls 2016 ebenfalls verurteilt worden zu einer Geldstrafe.



Prozess wegen räuberischen Diebstahls
Prozess wegen räuberischen Diebstahls
Prozess wegen räuberischen Diebstahls
Prozess wegen räuberischen Diebstahls
Prozess wegen räuberischen Diebstahls
Prozess wegen räuberischen Diebstahls