Nieder Seifersdorf - Gnadenhof für Tiere

16.02.2010 von Jens Würsig

Keine Tiere landen im Kochtopf - meine Frau ist sowieso Vegetarierin, so Harry Bachmann. Pferde, Schafe, Ziegen, Enten, Hunde und Katzen werden liebevoll gepflegt. Die Tiere genießen hier ihre letzten Tage. Sie wurden abgegeben, weil sie nicht mehr gebraucht wurden. "Geld gibt es dafür nicht" - sagt Harry Bachmann. Der gelernte Mechaniker ist seit Jahren arbeitslos, aber hier kann er sein Wissen und Können nützlich einsetzen. Unterstützt wird der Gnadenhof von der Gemeinde und vielen Nachbarn. Sie bringen vorallem Futter, trotzdem muß immer wieder Nötiges nachgekauft werden. Wer Hilfe anbieten kann, bitte in Niederseifersdorf auf der Hauptstraße 73 oder unter 0152-24032605 melden.


Nieder Seifersdorf - Gnadenhof für Tiere