Die sächsische Polizei hat am Montag gemeinsam mit der Bundespolizei die Kontrollen an der Grenze zur polnischen Republik fortgesetzt. Diesmal lag der Schwerpunkt im nördlichen Teil des Landkreises Görlitz.

Am Montag kam es gegen 17.15 Uhr auf der B 170 zu einem schweren Verkehrsunfall.

Mehr als 20 Aussteller präsentieren neben Ostereiern auch allerhand Wissenswertes über die sorbische Kultur.

Ein ungewöhnlicher Anruf ging in der Leitstelle der Bundespolizei in Ebersbach am 15. März 2019 um 14:26 Uhr ein. Ein Zugbegleiter teilte mit, dass in seinem Zug in Richtung Zittau ein Hund ohne Herrchen an Bord ist. Dieser sei vermutlich eben in Schmölln "zugestiegen".

Der Fahrer (m/66) befuhr mit seinem Pkw Mitsubishi Lancer die S234 aus Richtung Hoyerswerda kommend in Richtung Bergen.

Am Sonntagmorgen kam es gegen 4 Uhr auf der Österreicher Straße zu einem Brand

Am Sonntagnachmittag musste die Berufsfeuerwehr Bautzen in die Bautzener Westvorstdt ausrücken.

Ein Baumstamm bohrte sich durch das Fahrzeug. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Am späten Samstagabend kam es gegen 21.40 Uhr an der Meißner Straße/Ecke Sachsdorfer Weg zu einem Verkehrsunfall.

Beamte des Polizeirevier Bautzen führten auf der Goschwitzstraße in Bautzen in der Nacht zum Samstag eine Verkehrskontrolle durch.

Ein Spaziergänger fand mit seinem Hund am Donnerstagvormittag eine Mörsergranate im Wald an der Seer Straße in Sproitz.

Am Montag startet in Hoyerswerda eine neue Veranstaltungsreihe.

Aus dem Umkleideraum einer Sporthalle an der Schulstraße in Görlitz entwendeten Unbekannte am Mittwochabend eine Insulinpumpe.

Geladen hatte der LKW mehrere tausend Liter Milch, die in Folge des Unfalls ausliefen.

Heutzutage lautet in vielen Lackierereien und Malerbetrieben die Devise „Sprühen statt Streichen“. Immer häufiger verwenden Betriebe Farbsprühsysteme, um zum Beispiel Fassaden mit einer Farbschicht zu versehen.