Am Montagmorgen kam es am Ortsausgang Rietschen zu einem schweren Unfall.

Am Montagvormittag hat in Oybin gegen 11:45 Uhr im Park Oybin ein Holzstapel gebrannt.

Am frühen Montagmorgen wurde die Feuerwehr gegen 3.50 Uhr auf die Straße des 17. Juni gerufen. Es sollte in einer Tankstelle brennen.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wie viele Personen verletzt wurden und wie hoch der Sachschaden ist, konnte die Polizei am Sonntagnachmittag auf Anfrage noch nicht genau mitteilen.

Besonders ärgerlich: Erst vor 14 Tagen erhielten alle zwölf Boote neue Sicherheitsplaketten und waren demnach top in Schuss.

Eine einzigartige Tradition lockte auch in diesem Jahr wieder tausende Gäste in die Lausitz.

In der Nacht zu Sonntag kam es in Ebersbach-Neugersdorf zum Brand einer Scheune.

Die Tradition des Osterreitens wird in der Lausitz seit vielen Jahrhunderten gepflegt.

Am Samstagnachmittag kam es gegen 16.45 Uhr auf der Kreuzung Washingtonstraße/Peschelstraße zu einem Verkehrsunfall.

Aus bislang unklarer Ursache stand am Samstagabend ein Citroen in Flammen.

Am späten Freitagabend kam es gegen 22.45 Uhr auf der Zwinglistraße zu einem Brand in einer Tanzschule.

Das Osterblasen gibt es schon über 80 Jahre in Bautzen. Einige Jahre lang wurde dieser Dienst allein vom Bautzener Chor durchgeführt.

Der 52-jährige Traktorfahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt zirka 3.000 Euro.  

Am Donnerstagabend kam es gegen 20.50 Uhr auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall.

Auch der Energieversorger wurde informiert und kam zur Einsatzstelle. Er wird sich nun um die weiteren Schritte kümmern. Verletzt wurde niemand.