Nach mehr als 20 Jahren Dienst in einem „provisorischen“ Revier zieht die Verkehrspolizeiinspektion der Polizeidirektion Görlitz nun um.

Eine Fahrerin eines PKW Skoda Fabia wollte eigentlich nur rückwärts aus einer Parklücke ausparken, was jedoch gehörig schief lief.

Ein Jugendclub in Schirgiswalde-Kirschau war das Ziel bisher noch nicht bekannter Einbrecher.

Am Freitagmittag kam es gegen 12.30 Uhr bei Thiendorf zu einem schweren Verkehrsunfall.

Am Freitagnachmittag kam es gegen 15 Uhr zu einem Maschinenbrand in einer Textilfirma in Kirschau.

Am Freitagmittag kam es zu einem schweren Unfall auf der S117 zwischen Kirschau und Wilthen.

Donnerstagabend hat sich auf der Kreisstraße zwischen Neukirch und Häslich ein tragisches Unglück zugetragen.

Das Röhrscheidtbad Gesundbrunnen ist ab sofort wieder geöffnet.

Am Freitagmittag gegen 13:15 Uhr kam es auf der Kreuzung Kreckwitzer Straße/ Muskauer Straße ein Unfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde.

Derzeit ist das Röhrscheidtbad Gesundbrunnen für Besucher geschlossen.

Am Donnerstagvormittag kam es gegen 9.45 Uhr auf der B 101 bei Siebenlehn zu einem schweren Verkehrsunfall.

Alarmierte Polizeibeamte fahndeten umgehend nach dem Räuber. Dies jedoch ohne Erfolg.

In der Nacht zu Donnerstag hat die Polizei in Görlitz einen 43-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Er soll zuvor im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Löbauer Straße in Görlitz einer Frau aufgelauert, sie mit einem Messer bedroht und ihr die Hose heruntergezogen haben.

Am Mittwochabend kam es gegen 18.40 Uhr auf der B98 zwischen Quersa und Lampertswalde zu einem schweren Verkehrsunfall.

Dienstagnachmittag hat ein aufmerksamer Passant in Burghammer die Polizei alarmiert. In der Nähe des Friedhofs stand ein silberfarbener Mercedes mit Stuttgarter Kennzeichen, doch von einem Fahrer fehlte jede Spur.