Am Donnerstagnachmittag konnten die Beamten des Polizeireviers Bautzen einen Enkeltrick verhindern und in Zusammenarbeit mit der angerufenen 65-jährigen Frau schlussendlich einen 32-Jährigen vorläufig festnehmen.

Am Donnerstag, gegen 20:50 Uhr, geriet ein Pkw mit niederländischen Kennzeichen auf der BAB 4 bei Bautzen ins Visier von Beamten der Bundespolizei.

Die Polizei sucht aktuell nach der vermissten Wahida K. (13) aus Bannewitz.

Ein unbekannter Täter gab sich am Mittwochvormittag bei einem Telefonat mit einer Anwohnerin der Fritz-Seifert-Straße in Radeberg als Polizist aus.

Am Mittwoch kam es gegen 10 Uhr auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall.

Ein 51-Jähriger wurde in Königswartha am Montag, den 8. Juli 2019 gegen 18:00 Uhr um seinen Einkauf gebracht. Der Mann war kurz zuvor mit seinem Fahrrad auf einem Parkplatz eines Supermarktes an der Hauptstraße gestürzt und blieb leicht verletzt liegen.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag auf der Staatsstraße 94 bei Bernbruch.

Am frühen Morgen wurde die Dresdener Feuerwehr zu einem Brand in einer Unterkunft für Wohnungslose in der Bauhofstraße 11 gerufen.

Im Laufe des Dienstagvormittags haben Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz nach länger andauernden Ermittlungen vier Drogenschmugglern in der Nähe Pirnas das Handwerk gelegt.

Am Dienstagnachmittag hat ein tobender Stier einen 55-jährigen Bauern auf einem Feld in Dubring angegriffen und schwer verletzt.

Der am 6. Juli auf dem Groß-Dübener Weg zwischen Schleife und Groß Düben verunglückte Radfahrer ist mittlerweile in Folge seiner schweren Verletzungen verstorben.

Unsere Füße spielen im Leben – im wahrsten Sinne des Wortes – eine tragende Rolle. Umso wichtiger ist es, dass man sie nicht vernachlässigt, sondern mit richtigem Schuhwerk, Barfußlaufen und Massagen in Form hält.

Am Dienstagnachmittag kam es gegen 17.30 Uhr an der Sternstraße zu einem Polizeieinsatz.

Der Versuch mit einem gefälschten Ausweis ein Paket abzuholen, ist einem 22-jährigen Nigerianer am Montagnachmittag nicht gelungen.

Gert Lehmann ist in seiner Heimat bekannt. Als Lehrer kam er 1971 nach Gaußig und brachte sich gleich in das Dorfleben ein. Er engagierte sich für den Fußball.