Bautzen - Starker Kampf – Unglückliche Niederlage

Eine Heimniederlage musste Budissa Bautzen am gestrigen Nachmittag gegen den BFC Dynamo einstecken. Am Ende unterlag man den Berlinern mit 1:2.

In einer verteilten ersten Halbzeit hatten die Gäste die etwas gefälligere Spielanlage und kombinierte sich durch ein schnelles Direktpassspiel immer wieder durch die Reihen der Budissen. Die Abwehr der Bautzner konnte man aber nicht wirklich in Schwierigkeiten bringen. Die Budissen setzten durch Konter immer wieder Achtungszeichen. Große Aufreger vor dem Tor der Hauptstädter gab es aber auch nicht.

Auch die zweite Hälfte begann relativ verhalten, erst nach einer Stunde Spielzeit nahm die Partie richtig Fahrt auf. Kevin Bönisch wird im Strafraum der Berliner zu Fall gebracht und Tony Schmidt verwandelt in der 66. Minute zur Führung für die Budissen. Die Gäste aus Berlin schüttelten sich aber nur kurz und erhöhten die Schlagzahl in der Partie. Cepni kommt in der 75. Minute 18 Meter vorm Tor zum Schuss und der Ball schlägt im rechten Dreiangel zum Ausgleich ein. Die Konzentration bei den Budissen lies jetzt etwas nach und das nutzte der BFC aus. Malemba kommt zweimal im Strafraum zum Kopfball. Der zweite in der 80. Minute bringt die Führung für die Gäste. Budissa warf nun alles nach vorn um noch zum Ausgleich zu kommen, selbst Torhüter Maik Ebersbach tauchte kurz vor Schluss im Strafraum des BFC auf. Das eröffnet natürlich Konterchancen für die Berliner und so schoss Steinborn in der 90. Minute den Ball aus 35 Metern auf’s leere Tor, traf aber nur den Pfosten.

 

Text: Budissa Bautzen

Tags: Sport