Bautzen - Junger Mann masturbiert vor Kindern - Tätersuche mit Phantombildern

Am Dienstag, dem 29. Mai 2018 kam es in Bautzen gegen 14:45 Uhr zu sexuellen Handlungen vor Kindern. Die Kriminalpolizei sucht nun mit einem Phantombild nach dem Täter und bittet die Bevölkerung um Hilfe.

Am Tattag gingen zwei 13 Jahre alte Mädchen vom Schwimmen im Spreebad heim, als sie plötzlich an einem Wegknick zwischen dem Bad und der Wehranlage vor einem jungen Mann standen, der vor ihnen an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Kinder liefen darauf in Richtung Bleichenstraße weg und wurden noch ein paar Meter vom Täter verfolgt.

Die Mädchen beschrieben den Tatverdächtigen wie folgt: Er war etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, schlank, ein mitteleuropäischer Typ und trug im Gesicht einen braunen Stoppelbart. Bekleidet war der Mann mit einer braunen oder schwarzen dreiviertel-Hose, ein graues kurzärmliges T-Shirt und er trug ein helles Basecap (mit Adidas-Zeichen). Als besonderes Merkmal hatte er auf dem rechten Oberarm ein Tattoo. Nach den Zeugenvernehmungen konnten die angefügten Phantombilder erstellt werden.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen. Wer kennt den Mann auf den Bildern? Wer hat um den 29. Mai die gesuchte Person in Bautzen, insbesondere am Spreebad gesehen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03581 468 - 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Tags: Fahndung