Bautzen - Klinik für Kinder- und Jugendmedizin erneut „Ausgezeichnet. Für Kinder“

Die Klinik wurde bereits zum fünften Mal ausgezeichnet

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Oberlausitz-Kliniken gGmbH erhielt bereits zum fünften Mal das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder 2018 - 2019“. Das unter anderem von der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. verliehene Zertifikat bescheinigt die ausgezeichnete stationäre Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen.

Die erfolgreiche Neubewertung unserer Klinik bestätigt die hohe Qualität der stationären Behandlung“, freut sich Dr. med. Ulf Winkler, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Bautzen. „Wenn das eigene Kind krank ist, wünschen sich Eltern die bestmögliche Versorgung im Krankenhaus und diese möglichst wohnortnah. Das Gütesiegel bietet Müttern und Vätern Orientierung und hilft bei der Klinikauswahl. Mit der erfolgreich bestandenen Neubewertung darf die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Bautzen das Qualitätssiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“ für zwei weitere Jahre führen“.

Das Gütesiegel wurde im Jahr 2009 von einer bundesweiten Initiative verschiedener pädiatrischer Fach- und Elterngesellschaften unter Federführung der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. entwickelt. Verliehen wird das Prädikat ausschließlich an Kliniken, die die vereinbarten Mindestanforderungen zur Qualitätssicherung der Krankenhaus-versorgung von Kindern und Jugendlichen erfüllen. Diese beziehen sich unter anderem auf die Organisation der Klinik, personelle und fachliche Anforderungen, die räumliche und technische Ausstattung und die Sicherung der Ergebnisqualität. 

Tags: Allgemein