Knappenrode/Hoyerswerda - Ermittlungen wegen Brandstiftungen am Wochenende

Am Wochenende musste die Feuerwehr in und um Hoyerswerda zu mehreren Bränden ausrücken. Die Polizei ermittelt wegen dem Verdacht der Brandstiftung.

In der Nacht zu Sonntag eilte die Feuerwehr zu einer brennenden Lagerhalle am Bahnhof von Knappenrode. Der gesamte Dachstuhl stand in Flammen. Nachdem diese gelöscht worden waren, nahm ein Brandursachenermittler den Brandort in Augenschein. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert.

Ein gefährliches Spiel mit dem Feuer trieben Unbekannte auch am Sonntagnachmittag in Hoyerswerda an der Straße des Friedens. Sie setzten Müll in der ehemaligen XXL-Kaufhalle in Brand. Durch die starke Qualmentwicklung wurde das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Kameraden der Berufsfeuerwehr Hoyerswerda sowie der umliegenden Freiwilligen Wehren rückten an und löschten. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

In beiden Fällen führt die Kriminalpolizei Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Tags: Brand