Nechern - Flachsilo brennt: Feuerwehr löscht bis in die Nacht


Viel Wasser wurde benötigt, um die Glutnester zu löschen.

Am Montagabend kam es bei Nechern zu einem Brand in einem landwirtschaftlichen Flachsilo. Aus bislang ungeklärter Ursache stieg gegen 20 Uhr eine große Rauchsäule in den Abendhimmel empor.

Kameraden der Feuerwehr rückten an und begannen, den landwirtschaftlichen Mischabfall zu löschen. Mit Hilfe eines Teleskopladers wurde das Material Stück für Stück abgetragen und gelöscht. Bis in die Nachtstunden wurden zehntausende Liter Wasser benötigt, um den Brand vollständig zu löschen.

Die Polizei war vor Ort und nahm erste Ermittlungen auf. Möglicherweise entzündete sich das Feuer witterungsbedingt von selbst. Die Kameraden der Feuerwehr wurden durch den Landwirt unterstützt. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand.

Tags: Brand