Niedergurig - Gestohlenen BMW X 4 sichergestellt - Täter vorläufig festgenommen

Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen haben nach Hinweisen der brandenburgischen Polizei und mit Unterstützung eines Hubschraubers der Bundespolizei am Donnerstagmorgen einen gestohlenen BMW in Niedergurig gestellt.

An der Muskauer Straße klickten bei dem 49 Jahre alten Fahrer die Handschellen. Der unter Drogen stehende Mann wird verdächtigt, den Wagen in der Nacht in Lostau in Sachsen-Anhalt entwendet zu haben.

Nach dem BMW wurde seit den frühen Morgenstunden international gefahndet, als der Diebstahl aufgefallen war und der Eigentümer Strafanzeige erstattet hat. Gegen 07:20 Uhr entdeckte eine Polizeistreife den Pkw im brandenburgischen Großräschen. Der schwarze Wagen setzte jedoch seine Flucht weiter fort. Ein Bundespolizeihubschrauber erspähte den X 4 kurz nach acht Uhr auf der B 96 am Ortseingang Königswartha, nahm die Verfolgung aus der Luft auf und informierte die Streifen am Boden.

Beamte der sächsischen Polizei und der Bundespolizei sowie der GFG Bautzen nahmen die Verfolgung auf. Gegen 08:40 Uhr war die Flucht des 49-Jährigen in Niedergurig zu Ende. Die Polizisten stellten das Fahrzeug sicher und ordneten eine Blutentnahme beim Tatverdächtigen wegen des Verdachts des Konsums von Amphetaminen an. Die Soko Kfz übernahm die weiteren Ermittlungen und informierte den Eigentümer des Wagens. Er wird sein Auto wieder in Empfang nehmen können, nachdem Krimianltechniker Spuren gesichert haben.