Niesky - Hausbrand verhindert

Aufgrund eines zu stark angefeuerten Küchenofens kam es am Dienstagabend innerhalb eines Zweifamilienhauses am Steinplatz in Niesky zu einem Schwelbrand.

Es stellte sich heraus, dass die starke Hitze des Ofens die dahinterliegende Holzwand entzündete.  Die von der Hausbewohnerin herbei gerufenen Kameraden der Feuerwehr öffneten die Wand und beseitigten den Schwelbrand. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens sind derzeit nicht möglich. Aufgrund des Verdachtes einer fahrlässigen Brandstiftung hat der Kriminaldienst des Reviers Görlitz die weiteren Ermittlungen übernommen.

Tags: Brand