Grubschütz - Falsche Angaben nach Unfall - Zeugen gesucht

Am Sonntag, den 30. September 2018 kam es gegen Mittag auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Grubschütz und Preuschwitz an der Spreebrücke zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Peugeot.

Der Radfahrer beachtete die Vorfahrt des Autos nicht und fuhr auf die Fahrbahn. Der 69-jährige Lenker bremste seinen Wagen ab und stieß dabei rechts mit der Felge gegen den Bordstein. Dabei entstand ein Schaden von etwa 200 Euro. Der Radler hielt zunächst nicht an, kam dann aber zur Unfallstelle zurück. Hier machte er falsche Angaben zu seiner Person. Die Polizei Bautzen ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen falscher Namensangabe. Die Ermittler suchen Zeugen, die Hinweise zum Unfall und zum beteiligten Radfahrer machen können.

Durch den Geschädigten wird der Biker wie folgt beschrieben: Ein älterer Mann zwischen 70 und 80 Jahren mit kräftiger Statur. Er war etwa 170 cm groß, trug eine braune Herrenjacke und dunkle Hosen und hatte ein gepflegtes Äußeres. Das mitgeführte dunkle Damenfahrrad hatte einen schwarzen Gepäckkorb.
 

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.