Bernsdorf - Kein harmloser Streich

Was zwei 14-Jährige aus Bernsdorf am Dienstagabend veranstalteten, war kein harmloser Streich mehr.

Sie riefen mehrfach den Notruf der Polizei an und meldeten, dass sie sich angeblich in einer Notlage befinden würden, da sie betrunken seien. Etwas später lehnten sie dann das Erscheinen einer Streife ab und gaben an, ein Fahrrad entwenden zu wollen. Bei einem weiteren Anruf teilte einer der Jugendlichen mit, im Besitz von Drogen zu sein.

Ermittlungen der Beamten des Hoyerswerdaer Reviers führten zu den Müttern der beiden Jungen. Diese versicherten, dass sich ihre Kinder in häuslicher Obhut befinden. Da die Ordnungshüter durch die Anrufe mehrere Stunden beschäftigt waren, um eine Gefahr auszuschließen, erstatteten sie letztendlich Anzeige wegen des Missbrauchs von Notrufen. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei.

Tags: Allgemein