Ostritz - Wo befindet sich Erika Bretschneider?

Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung im Raum Ostritz. Gesucht wird die 84-jährige Erika Bretschneider. Die vermisste Seniorin hat am Dienstagnachmittag ihr Pflegeheim an der Görlitzer Straße verlassen. Ihr Aufenthaltsort ist derzeit nicht bekannt.

Noch am Abend suchte die Polizei mit Unterstützung des Zolls mit mehreren Streifen nach der Rentnerin. Ein Fährtenhund verfolgte ihre Spur bis in die Nähe des Klosters. Sie endete auf einem Radweg am Neißeufer.

Die Suche nach der Frau wurde am Mittwochmorgen bei Tageslicht fortgesetzt. Streifen der Einsatzzüge der Polizeidirektion und Bedienstete der Wachpolizei unterstützen zur Stunde die Beamten des Reviers-Zittau-Oberland. Ein Polizeihubschrauber kreiste über Ostritz sowie Dittersbach und suchte nach der Vermissten. Die Rettungshundestaffel Sachsen-Ost e.V. wird mit ihren speziell ausgebildeten Suchhunden und Leinenführern in den Einsatz eingebunden.

Wo sich Frau Bretschneider im Moment befindet oder ob ihr etwas zugestoßen ist, ist der Polizei derzeit nicht bekannt. Die Seniorin ist auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen. Die nasskalte Witterung stellt eine zusätzliche Gefahr für das Leben und die Gesundheit der Frau dar.

Die vermisste Rentnerin nutzt eine Gehhilfe, sei nicht gut zu Fuß und könne sich altersbedingt nur eingeschränkt orientieren. Sie ist etwa 176 cm groß und hat eine kräftige Gestalt. Sie trägt eine Brille und graues, kurzes, gewelltes Haar. Bekleidet ist die Frau wahrscheinlich mit einer braunen Hose und einem hellen Pullover.

Die Polizei fragt:

  • Wer hat Erika Bretschneider seit Dienstagnachmittag in Ostritz oder Umgebung gesehen?
  • Wer weiß, wo sich die Frau derzeit befindet?

 

Sachdienliche Hinweise nimmt der Notruf der Polizei 110, das Revier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62-0 sowie jede andere Polizeidienststelle zur Verfügung.

Tags: Fahndung