Rackel - Ortsdurchfahrt ist wieder frei

Besondere Freude trotz herbstlicher Temperaturen kam in der Gemeinde Malschwitz auf. In Rackel wurde die Kreisstraße 7219 durch den Ort feierlich dem Verkehr wieder freigegeben.

Landrat Michael Harig bedankte sich gemeinsam mit Bürgermeister Matthias Seidel für die Geduld der Anwohner. Zudem lobten sie die hervorragende Zusammenarbeit mit den ausführenden Unternehmen und Beteiligten. Von September 2016 an wurde die Straße mit einer gebauten Gesamtlänge von knapp 1,5 Kilometern erneuert. Sie verbindet den Ortsausgang Richtung Cannewitz mit der Zufahrt zum Sportplatz und der Anbindung an die S 111, die auch zur Autobahn A4 führt.

Im Zuge der Baumaßnahmen wurde die Straße auf 6 Meter verbreitert und ein anderthalb Meter breiter Gehweg geschaffen. Ebenso wurden die notwendigen Medien (Trink- und Schmutzwasserleitungen sowie Kabel zur Stromversorgung) verlegt. Auch an den Breitbandausbau wurde gedacht und bereits ein Leerrohr in die Erde gebracht. Eine neue Straßenbeleuchtung erhellt die K 7219 nun in der Dunkelheit.

Die Gesamtkosten des Bauprojekts belaufen sich auf ca. 2,3 Millionen Euro von denen 1,8 Mio. Euro durch den Freistaat Sachsen gefördert wurden.

Tags: Allgemein