Hoyerswerda - Feierliche Eröffnung und spannende Wettkämpfe zum Inklusionssportfest

Trotz herbstlicher Temperaturen fanden sich knapp 400 Teilnehmer, bei 6 Veranstaltungsangeboten,  zum Inklusionssportfest des Kreissportbund Bautzen in Hoyerswerda zusammen.

Zur Eröffnung unterstrich der Geschäftsführer des Kreissportbund Bautzen, Lars Bauer, die Wichtigkeit der Veranstaltung und die Bedeutung als fester Termin im Veranstaltungsplan des Kreissportbund und begrüßte die Sportlerinnen und Sportler mit und ohne Behinderung sowie Asylsuchende und Migranten zu diesem gemeinsamen Tag  unter dem Leitgedanken des Fair Play. Im Freizeitbad selbst gab es mit dem Schwimmangebot eine Möglichkeit, sich sportlich aktiv zu betätigen. Der Schwimmsportverein Hoyerswerda unterstütze dabei den Gesamtablauf der Veranstaltung. Vor dem Lausitzbad wurden zwei Socceranlagen aufgebaut, die den Rahmen für ein Fußballturnier gaben. Mit Unterstützung des Westlausitzer Fußballverbandes als Kampf- und Schiedsgericht, kämpften hier sieben Mannschaften um den Sieg. Ergänzt wurden die Angebote durch den Lauftreff Lausitz e.V., der einen 24 Minuten-Lauf für alle Interessierten durchführte. Der Verein bietet während der gesamten Veranstaltung auch Beratungen zum Laufen an. Mit Bowling (im Bowling-Center) sowie Gesundheitssportangeboten für Kinder und Erwachsene rundete der Sportclub Hoyerswerda die Mitmachangebote ab.  

Sportlich aktiv wurden auch die Ehrengäste nach der Eröffnung eingebunden. Mit dem Filialleiter Henryk Krongraf von der  Ostsächsischen Sparkasse Dresden, dem Geschäftsführer der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda Steffen Markgraf sowie dem Bürgermeister der Stadt Hoyerswerda Thomas Delling und dem Landtagsabgeordnete Frank, erspielte der Kreissportbund beim Stabfangspiel eine Summe in Höhe von 2.000 Euro für das inklusive Sporttreiben in Hoyerswerda. Der Lion´s Club Hoyerswerda, die Ostsächsische Sparkasse sowie die Wohnungsgesellschaft spenden gemeinsam diesen Betrag. 

Bereits im letzten Jahr hatte der Kreissportbund Bautzen ein Inklusionssportfest durchgeführt. Im Vordergrund standen dabei das Deutsche Sportabzeichen sowie die Veröffentlichung des Inklusionsleitfadens für die Sportvereine aus dem Landkreis Bautzen.

Fotos: Robert Michalk