BAB4 - Zu wenige Parkplätze: Geisterparker in Zufahrt

Ein 48-jähriger Fernfahrer hat sich am Sonntagabend auf der BAB 4 bei Görlitz einen gefährlichen Stellplatz ausgesucht.

Nicht nur, dass der Mann seinen vollbeladenen Sattelzug in die Zufahrt zum Parkplatz An der Neiße stellte, eine Streife fand das Gespann verkehrt herum abgestellt vor. Der Fernfahrer gab an, auf dem Parkplatz vergeblich nach einer Lücke gesucht zu haben. Er war vollkommen zugeparkt. Auch für das Rangieren und Umlenken war kein Platz. So stellte er sich schließlich mit seinem Sattelzug als unbeleuchteter „Geisterfahrer“ in die Zufahrt des Parkplatzes. Nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn ein anderer Lkw mit zügiger Geschwindigkeit in der Dunkelheit auf den stehenden 40-Tonner geprallt wäre. Die Beamten der Autobahnpolizei sperrten kurzzeitig die Autobahn, damit der Sattelzug wenden konnte und schickten den Fernfahrer weiter zum knapp zehn Kilometer entfernten Rastplatz bei Kodersdorf.

 

Foto: Symbolbild pixabay.com

Tags: Allgemein