Bad Muskau - Versuchtes Tötungsdelikt - Tatverdächtigen vorläufig festgenommen

Die Polizei hat am Sonntagmorgen in Bad Muskau einen 58-jährigen Mann vorläufig festgenommen.

Der Tatverdächtige soll zuvor eine 35 Jahre alte Frau im Hof eines Grundstücks an der Görlitzer Straße mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und damit gedroht haben, sie anzuzünden.

Die Geschädigte konnte sich in Sicherheit bringen, bevor Schlimmeres geschah. Ihr Sohn alarmierte die Polizei. Eine Streife des Reviers Weißwasser ergriff den Mann und stellte wichtige Beweismittel sicher.

Ein Atemalkoholtest zeigte bei dem 58-Jährigen einen Wert von umgerechnet 0,68 Promille an. Erste Ermittlungen ergaben, dass Täter und Opfer zuvor in einer Beziehung zueinander standen. Beide sind vietnamesische Staatsangehörige.

Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zu dem versuchten Tötungsdelikt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Görlitz.

Tags: Allgemein