BAB4 - Verkehrsunfall verursacht und abgehauen

Der Fahrer eines unbekannten, silberfarbenen Audi Q3 oder Q5 befuhr Am freitag den 09.11.2018 gegen 11 Uhr die Bundesautobahn 4 in Richtung Görlitz.

Etwa in Höhe der Anschlussstelle Kodersdorf kam er aus unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Ein Feld der Leitplanke wurde dadurch beschädigt. Anschließend wendete der Fahrer seinen PKW, fuhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung zurück zur Abfahrt Kodersdorf und verließ die Autobahn. Ein bislang unbekannter Fahrer eines in Richtung Görlitz fahrenden weißen Kleintransporters musste eine Gefahrenbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem Falschfahrer zu verhindern. Das Autobahnpolizeirevier Bautzen hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen des Sachverhaltes, insbesondere den Fahrer des weißen Kleintransporters, sich an das Autobahnpolizeirevier Bautzen (Thomas-Müntzer-Straße 21 in 02625 Bautzen; Tel.: 03591 367-0) oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

 

Tags: Unfall