Zittau - Drogen- und Alkoholfahrt verhindert

Das beherzte Eingreifen eines Bürgers in Zittau auf der Theodor-Körner-Straße verhinderte am Samstagabend vermutlich Schlimmeres.

Eine augenscheinlich alkoholisierte 30-Jährige wollte gerade mit ihrem Nissan davon fahren, als ein aufmerksamer Zeuge sie aufhielt und die Polizei informierte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,72 Promille. Ein Drogentest verwies zusätzlich auf Amphetamine. Die Ordnungshüter stellten den Führerschein der Betroffenen sicher, ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Die Polizei in Zittau ermittelt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Tags: Allgemein