Ostritz - Verdächtiger Gegenstand an PKW - Polizei sperrt weiträumig ab

Am Freitagabend kam es in Ostritz an der Zittauer Straße zu einem Polizeieinsatz, bei dem aus Sicherheitsgründen die B 99 gesperrt werden musste.

Ein Anwohner meldete der Polizei einen verdächtigen Gegenstand, den er beim Abstellen seines Pkw an diesem auf seinem Grundstück fand.

Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland prüften den Sachverhalt. Da nicht auszuschließen war, dass eine Gefahr von dem unbekannten Objekt am Auto ausging, kamen Spezialisten des Landeskriminalamtes zum Einsatz. Zur Sicherheit wurde ein Sperrkreis von 100 Metern um das Grundstück eingerichtet. Beamte des Reviers und des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz sicherten das Gelände. Zur Gefährdung von Anwohnern der umliegenden Grundstücke kam es nicht.

Die Spezialisten des Landeskriminalamtes überprüften das Fahrzeug mit dem verdächtigen Päckchen und sicherten es. Nach näherer Prüfung, stellte es sich als ungefährlich heraus. Wie der Gegenstand an den Wagen gelangte und wer als Täter dafür in Frage kommt, ist Bestandteil der Ermittlungen. Die Bundesstraße war bis gegen 22:40 Uhr gesperrt.

Tags: Allgemein