Dresden - LKW-Anhänger brannte auf der Autobahn 17 aus

In der Nacht zum Dienstag kam es gegen 2 Uhr auf der BAB 17 zu einem LKW-Brand.

Als die Feuerwehr eintraf, stand der Anhänger eines LKW-Gespanns (MAN) in Flammen. Der Trucker konnte seinen Laster noch abhängen und den LKW in Sicherheit bringen. Der mit Pappe beladene Anhänger brannte vollständig aus. Die Feuerwehr löschte mit Wasser und Schaum. Das Löschwasser mußte im Pendelverkehr herangeschafft werden.

Das THW Dresden wurde angefordert, um den Anhänger zu entladen. So konnte die Pappe entgültig gelöscht werden. Die Autobahn war zwischen der Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt und Dresden-Gorbitz für mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde in Dresden-Südvorstadt von der Autobahn abgeleitet. Der Stau reichte bis Pirna zurück. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr (Wachen Altstadt, Löbtau, Striesen und Übigau) und die Freiwillige Feuerwehr Kaitz.

Tags: Brand