Steinigwolmsdorf - Unter Drogen vor Kontrolle geflohen

Eine Zoll-Streife beabsichtigte in Steinigtwolmsdorf einen Mitsubishi zu kontrollieren, nachdem dieser aus der Tschechischen Republik in die Bundesrepublik eingereist war. Der 34-jährige Fahrer entzog sich jedoch zunächst der Kontrolle.

Bei seiner Flucht verursachte er mindestens zwei Zusammenstöße mit dem Dienstfahrzeug der Zollbeamten, ehe er an der Weifaer Straße gestellt werden konnte. Andere Verkehrsteilnehmer wurden ebenfalls gefährdet. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Ein Drogentest beim Flüchtenden ergab, dass er zum Tatzeitpunkt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Weiterhin war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme folgte.

Beamte des Polizeireviers Bautzen nahmen die Unfälle und Strafanzeigen auf. Die Ermittler suchen Zeugen, welche Angaben zum Sachverhalt machen können oder selbst durch den Mitsubishi gefährdet wurden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Tags: Allgemein