Die coolsten Parfüms — Das zeichnet sie aus

Der Blick auf das Parfüm-Regal in der Drogerie fördert in diesen Tagen das Bild einer noch nie dagewesene Vielfalt zutage. Dies lässt bei so manchem Kunden die Frage aufkommen, welche Parfüms nun aus dieser großen Masse herausstechen. Wir haben einen Blick auf die besonderen Kreationen der vergangenen Jahre geworfen.

Hugo Boss und Givenchy


Das Parfüm von Givenchy zeichnet sich seit jeher durch die Vielfalt einzelner Noten aus. Zahlreiche Experten haben sich bereits an einer Einordnung des Dufts versucht. Neben blumigen Noten spielt dabei immer wieder ein holziger Grundton eine Rolle. Seine wahre Gestalt erhält dieses Parfüm jedoch erst in Verbindung mit dem hochwertigen Flakon, in dem es an den Kunden ausgeliefert wird.

Nicht immer ist es ein Erfolgsrezept, als Marke hochwertiger Bekleidung plötzlich in ein ganz neues Terrain zu treten. Hugo Boss hat sich für genau diesen Schritt entschieden, der aufgrund von Expertise und Planung gelang. Auch das eigene Parfüm dieser Marke zählt seither zu den ansprechendsten Angeboten, die auf dem Markt zu finden sind.

Vorsicht bei den Stars


Auch zahlreiche Stars haben in den vergangenen Jahren versucht, einen Fuß in die Tür zum Parfümgeschäft zu stellen. Nicht immer kann hier von einer Erfolgsgeschichte gesprochen werden. Mancher Experte ist der Meinung, allein die große Popularität der Stars hätte ihnen dazu verholfen, auch in der Kategorie des Duftes so erfolgreich zu sein. Dennoch gibt es positive Ausnahmen, die definitiv zu den spannenden Angeboten der Branche zählen.

Besonders das Rihanna Parfum konnte in den vergangenen Jahren stark auf sich aufmerksam machen. Mit dem Duft Crush ist es der Sängerin und ihrem Management etwa gelungen, einen großen kommerziellen Erfolg zu landen. Nach wie vor handelt es sich hierbei um eines der meist verkauften Parfüms. Im Anschluss daran waren noch weitere Erfolge in dieser Konstellation eingefahren worden. Dazu zählt etwa der Duft Kiss oder das neue Rogue, welches jüngst auf den Markt gebracht wurde. Nicht nur den Fans der Sängerin stehen hier vielseitige Möglichkeiten in den Drogerien offen.

Chance von Chanel


Im laufenden Jahr scheint der Wunsch nach einem blumig frischen Duft besonders groß gewesen zu sein. Denn ein solcher befindet sich im Ranking der am häufigsten verkauften Düfte auf dem ersten Platz. Dabei handelt es sich keineswegs um eine neue Entwicklung. Chance von Chanel ist bereits seit dem Jahr 2003 am Markt zu finden und konnte sich in dieser Zeit eine breite Kundenbasis aufbauen. Diese hält dem Parfüm bis heute die Treue und hievt es noch immer in der Liste der beliebtesten Düfte weiter nach oben.

Doch auch die Konkurrenz konnte in diesem Jahr bereits auf sich aufmerksam machen. Dazu zählt etwa Amazing Graze von Philosophy. Der Duft stellt die blumige Note ganz klar in den Vordergrund. Die Komposition selbst soll dabei minimalistisch und weniger aufdringlich wirken. Mit dieser Mischung gelang es in der letzten Zeit, zahlreiche Kunden vom Kauf zu überzeugen. Für die Entwicklung dürfte auch die prominente Unterstützung verantwortlich sein, wie sie das Parfüm immer wieder erhielt. So bekannte sich etwa Jessica Biel dazu, eine begeisterte Trägerin des Dufts zu sein. Der anhaltende kommerzielle Erfolg, der hier beobachtet werden kann, ist demnach kaum verwunderlich.

Tags: Allgemein