Kamenz - Pkw entzieht sich der Kontrolle

Am Samstagmittag wollten Beamte des Polizeirevieres Kamenz einen Pkw Mitsubishi im Stadtgebiet Kamenz einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der 40-jährige Fahrer missachtete jedoch das Anhaltesignal und entzog sich der Kontrolle. Bei der Verfolgung durch das Stadtgebiet Kamenz und das Umland stellten die Beamten zunächst fest, dass die Kennzeichen BZ-XI 601 nicht zu dem Fahrzeug gehören, sondern zu einem Peugeot.

Zur Unterstützung wurden weitere Funkstreifenwagen eingesetzt. Während der Verfolgung des Pkw´s kam es mehrfach zu verkehrsgefährdendem Verhalten des Fahrzeugführers. Unter anderem versuchte er mehrmals einen Funkstreifenwagen von der Fahrbahn zu drängen. In der Ortslage Zschornau fuhr er mit hoher Geschwindigkeit um eine Straßensperre herum. Schließlich kam der Pkw-Lenker in Gottschdorf in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Telekom-Masten. Bei dem Fahrzeugführer wurde ein Drogenvortest durchgeführt, welcher im Bereich der Amphetamine positiv ausfiel. Ein Alkoholtest verlief negativ. Bei der Verfolgungsfahrt wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Der Fahrer musste seinen Führerschein abgeben und gelangt nun u. a. wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahrens unter Drogeneinwirkung und der Straßenverkehrsgefährdung zur Anzeige

Tags: Unfall

Das Könnte Sie auch interessieren: