Bautzen - Nachwuchs für die Bautzener Feuerwehr

Die Bautzener Berufsfeuerwehr bekommt neue Mitarbeiter. Eine Kameradin und 5 Kameraden haben bereits ihre Ausbildung begonnen bzw. werden dies im April tun.

Für die nächsten zwei Jahre ist die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Nardt bei Hoyerswerda ihr Lebensmittelpunkt. Bevor sie 2021 eine Staatsprüfung ablegen, durchlaufen sie verschiedene Praktika in Bautzen und bei anderen Berufsfeuerwehren. Auch die Schulung zum Rettungssanitäter ist Teil der Ausbildung.

 

Grundlage für die Neueinstellungen ist der 2017 beschlossene Brandschutzbedarfsplan. Er regelt den personellen und technischen Werdegang der Bautzener Feuerwehr für die kommenden Jahre. Ein Knackpunkt: Zwar liest sich die Struktur der freiwilligen Ortswehren auf dem Papier sehr gut, in der Praxis arbeiten viele Kameraden allerdings Außerorts. Damit stehen sie im Ernstfall nur bedingt zur Verfügung. Um dieses Defizit zu kompensieren, wurde eine Erhöhung der täglichen Schichtstärke der Berufsfeuerwehr auf 10 Einsatzkräfte festgelegt. Sie sind rund um die Uhr auf der Hauptfeuerwache verfügbar. Dazu sind allerdings noch weitere Einstellungen erforderlich.

 

Bei der Berufsfeuerwehr Bautzen arbeiten zurzeit 42 Kolleginnen und Kollegen. Ohne Hilfe der Freiwilligen Kräfte wäre eine Abarbeitung der Einsätze nicht möglich. Die Mitgliederzahlen haben einen leichten Anstieg zu verzeichnen. Im vorigen Jahr waren es noch 157 Kameradinnen und Kameraden, aktuell gibt es 163 Mitglieder der aktiven Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr.

 

Der Brandschutzbedarfsplan hat zudem Anforderungen an die technische Entwicklung bei der Feuerwehr, denen die Stadt Stück für Stück nachkommt. Im vergangenen Jahr erhielt die Ortsfeuerwehr Stiebitz ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug. Im Februar bekommt die Ortsfeuerwehr Kleinwelka ein neues Löschfahrzeug. Die Ortsfeuerwehr Bautzen-Mitte hat im Dezember 2018 ein neues Löschfahrzeug vom Katastrophenschutz erhalten. Zudem wird neue Einsatzbekleidung für die Freiwilligen Feuerwehren beschafft. Außerdem schreitet der Neubau des Gerätehauses der Ortsfeuerwehr Niederkaina reibungslos voran. Der Anbau an der Bautzener Hauptfeuerwache nimmt auch Formen an. Mitte dieses Jahres soll dieser fertiggestellt sein.

Tags: Allgemein