Seifhennersdorf - Faule Ausrede half Drogenbesitzer auch nicht weiter

Ein 29-jähriger Deutscher war am Abend des 10. Januar 2019 durch die Bundespolizei in Seifhennersdorf mit Crystal Meth erwischt worden.

Die Beamten der Inspektion Ebersbach kontrollierten den Mann um 21:40 Uhr, der in der Nordstraße zu Fuß unterwegs war. Der bekannte Betäubungsmittelkonsument hatte in seiner Bauchtasche ein Cliptütchen mit einer weißen kristallinen Substanz dabei. Er reagierte völlig überrascht und meinte, dass er dies im Bus gefunden und einfach mitgenommen habe. Doch diese Ausrede zog nicht. Er hatte sich einer Straftat verdächtig gemacht und musste mit zur Dienststelle. Hier fanden die Beamten in der Socke ein weiteres Tütchen mit der gleichen Substanz. Nun gab der Mann zu, dass es sich um Crystal handeln würde.

Er wird sich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Die Drogen wurden beschlagnahmt. Eine erste Wiegung ergab ein Bruttogewicht von etwa 1 Gramm.

Tags: Allgemein