Hagenwerder - Endstation Grenzübergang

Nach einem Hinweis der Bochumer Polizei war der Polizeidirektion Görlitz am Montagvormittag bekannt geworden, dass ein gestohlener Mercedes AMG bei Görlitz unterwegs war. Die GPS-Standortdaten des hochwertigen Wagens lieferten hier wichtige Informationen. Der C 43 mit Bochumer Kennzeichen fuhr auf der B 99 in Richtung Hagenwerder.

Das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion setzte alle in der Umgebung verfügbaren Streifen ein und informierte die Bundespolizei. Beamte des Einsatzzuges und des örtlichen Reviers positionierten sich am Grenzübergang bei Hagenwerder. Streifen des Reviers Zittau-Oberland bereiteten bei Leuba eine Straßensperre vor, falls der Mercedes weiter Richtung Zittau fahren würde.

Der mutmaßliche Dieb bekam von alledem offenbar nichts mit und hielt am Grenzübergang hinter einem bremsenden Lkw an. Das war die Gelegenheit für die Beamten, zuzugreifen. Sie nahmen den 26-jährigen Fahrer vorläufig fest und stellten den schwarzen Mercedes Benz im Zeitwert von mehr als 100.000 Euro sicher. Er war in der Nacht zu Montag am Hesternhof in der Ruhrgebietsstadt gestohlen worden. Der Mann stand zudem unter Drogeneinfluss. Ein Test verriet den Konsum von Crystal.

Die Soko Kfz führt in beiden Fällen die weiteren Ermittlungen.

Tags: Allgemein

Das Könnte Sie auch interessieren: