Bad Muskau - Drehleiter kaputt: Dachstuhl von Restaurant & Hotel brennt ab

Brandursachenermittler werden am Mittwoch den Ort des Geschehens weiter untersuchen, um die Ursache für den Brand zu finden. Das Hotel wurde erst vor einem Jahr eröffnet.

Am Dienstagabend kam es im Hotel/Restaurant "Turmvilla" in Bad Muskau zu einem Großbrand. Gegen 17:30 Uhr gab es ersten Erkenntnissen nach einen Brandausbruch im Frühstücksraum eines Hotels. Mitarbeiter berichteten von einem Elektrokasten, der bereits in der Vergangenheit immer wieder komische Geräusche machte. Heute entzündete sich dieser anscheinend, die Flammen fraßen sich in dem mit viel Holz ausgebauten Gebäude bis in den Dachstuhl. 
Die Feuerwehr rückte nur wenig später mit zahlreichen Kameraden zur Einsatzstelle aus. Ausgerechnet zu diesem Einsatz dann ein technischer Defekt: Die Drehleiter war kaputt und nicht einsatzfähig. Per Hand versuchten die Kameraden die Stützen auszufahren, was jedoch nicht gelang. Das Löschen von oben konnte erst begonnen werden, als eine weitere Drehleiter aus Spremberg an der Einsatzstelle eintraf. Dann traten weitere Schwierigkeiten auf: Auf dem Dach des Gebäudes war eine Solarthermie-Anlage installiert, das Löschwasser perlte einfach ab, ohne die Flammen zu erreichen. Schnell wurde klar: Hier wird eine weitere Drehleiter benötigt. Gegen 21 Uhr traf diese dann aus Niesky ein, auch ein über 50 Meter Hubsteiger der LEAG aus Schwarze Pumpe wurde noch nachgefordert. Zur Stunde kämpfen an die 100 Kameraden der Feuerwehr darum, den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Ein Ende des Löscheinsatzes ist erst in den Morgenstunden zu erwarten.
Ein Mitarbeiter berichtete, dass die Hotelzimmer durch den Brand und das Löschwasser völlig zerstört wurden. Erst bei Tageslicht wird sich das komplette Ausmaß zeigen. Die Gäste mussten derweil an einem anderen Ort untergebracht werden.
Die Polizei hat vor Ort erste Ermittlungen übernommen. 

Tags: Brand