Oberland - Einbruchserie aufgeklärt

Durch die sehr enge Zusammenarbeit zwischen der tschechischen Polizei und der Polizeidirektion Görlitz in unserem Regionalen Ermittlungsabschitt Oberland, konnte eine Einbruchserie eines 39-Jährigen und seinen fünf Komplizen aufgeklärt werden.

Der Mann hatte gemeinsam mit fünf weiteren Tätern im Alter von 30, 31, 41 und 43 Jahren sowie einer 21-Jährigen im Zeitraum Juli 2017 bis April 2018 mehrere Einbruchsdiebstähle im Raum Ebersbach-Neugersdorf und Seifhennersdorf begangen.

Unter die insgesamt 29 Straftaten fielen zum Beispiel Einbrüche in sieben Firmen, sieben Wohnungen sowie drei Garagen, drei Schuppen und zwei Fahrzeuge. Die Täter entwendeten bei ihren Diebeszügen unter anderen Werkzeuge, Schmuck, Bargeld, Reifen, Bekleidung, Kfz-Anhänger und Kanister mit Kraftstoff. Der Diebstahlschaden lag im sechsstelligen Bereich. Der Gesamtsachschaden bezifferte sich auf rund 40.000 Euro.

Die Kriminalpolizei und der Ermittlungsabschnitt Oberland arbeiteten akribisch die Fälle auf und so gelang es den 39-jährigen Haupttäter bereits im April 2018 durch die Beamten der Kriminalpolizei im tschechischen Rumburk festzunehmen. Bei Durchsuchungen konnten die Polizisten umfangreiches Diebesgut sicherstellen und den einzelnen Taten zuordnen.

Der wesentliche Ermittlungserfolg ruht auf der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen der tschechischen und der sächsischen Polizei. Die Ermittlungen zu den einzelnen Taten und den Mittätern dauerten bis zum Jahresende an und konnten nun an die Staatsanwaltschaft Görlitz übergeben werden.

Tags: Allgemein