Spaß an Mode – mit jedem Figur-Typ

„Große Menschen sollten auf Längsstreifen verzichten, da diese zusätzlich strecken. Kleine Personen sollten allzu kontrastreiche Kleidung meiden, da diese sie noch kleiner wirken lässt. Kurvige sollten sich von zu kurzen und zu engen Kleidungsstücken fernhalten.“

Vor allem beim Aufschlagen diverser Frauen-Magazine springen einem solche und ähnliche Ratschläge mehr entgegen. Doch was gut gemeint ist, verunsichert bloß und schränkt das ein, was Mode eigentlich bringen soll: Spaß. In Wahrheit gilt daher in Sachen Mode: Egal welchem Figur-Typ man entspricht, richtig ist das, was einem gefällt. Heutzutage gibt es auch dank des Internets für wirklich jeden eine große Auswahl an modischer Kleidung – auch in großen Größen. Zur Inspiration haben wir ein paar Sommertrends für diese Saison zusammengefasst.

Gemusterte Blusen

Blusen sind ein wahrer Klassiker im Kleiderschrank. Kein Wunder: Mit einem weißen Modell kann man nichts falsch machen und es ist zudem universell kombinierbar, ob seriös zum Business-Kostüm oder lässig zu Jeans und Sneakers. In dieser Saison erleben die Blusen ein wahres Comeback mit raffiniertem Twist: An gestreiften Modellen kommt man nicht vorbei – vorzugsweise in Rot-Weiß oder Blau-Weiß. Aber auch Blusen  im sogenannten Vichy-Muster, das sind kleine Karos, meist in Schwarz und Weiß, gibt es zurzeit en masse zu kaufen. Oft sind die Oberteile noch mit raffinierten Details verziert. Ob Schleifen zum Binden, Rüschen am Ausschnitt und an den Ärmeln oder raffinierte Rückenausschnitte: Solche schmucken Details verleihen einer Bluse das gewisse Etwas.

Korb-Taschen

In dieser Saison müssen Modeliebhaber keine Unmengen zahlen, um die aktuellste It-Bag ausführen zu können: In diesem Sommer zieren nämlich schlichte Korbtaschen das Handgelenk. Einen Namen trägt das It-Modell auch schon: Birkin-Basket – benannt nach Stil-Ikone Jane Birkin, die in ihrer Jugend gern auf besagte Korbtaschen zurückgriff. Das Schöne an solch einem Körbchen ist, dass nicht nur genug Platz für sämtliche Utensilien wie Handy, Schlüssel oder Wasserflasche vorhanden ist, sondern auch der kleine Lebensmitteleinkauf für das Abendessen noch darin Platz findet. Zudem versprüht das Äußere der Tasche durch die warme Bastfarbe ein zusätzliches Sommer-Feeling. Französische It-Girls wie Jeanne Damas tragen ihren Korb am liebsten zu luftigen Sommerkleidchen und Blüschen bei sich.

Badeanzüge in Alltags-Look einbauen

Auch der Badeanzug erlebt ein Comeback in diesem Sommer – nicht zuletzt dank des Spin-Off-Films der 90er-Jahre-Serie Baywatch in den Kinos. In den Geschäften hängt eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen: einfarbig, bunt, gemustert, mit raffinierten Details oder ganz schlicht. Praktisch: Besonders hübsche Einteiler kann man auch gut als Top tragen: Badeanzug an, Shorts oder Rock übergeschmissen, Espadrilles an und Korbtasche umgehängt – fertig ist ein Sommeroutfit, das sich bei einem spontanen Ausflug an den See als besonders praktisch erweist.

 

 

Bildrechte: Flickr Sirens 2013 Collection

Sirens Swimwear

CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

 

 

Tags: Allgemein