BAB4 - Knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt

Hätten die Beamten des Verkehrsüberwachungsdienstes den 53-jährigen Fahrer eines Lastzuges mit aufgeladenem Mähdrescher und Zubehör nicht auf dem Parkplatz Löbauer Wasser in Richtung Görlitz angehalten, wäre es zur vermutlich zur Katastrophe gekommen.

Die extreme Schieflage hätte zum Abkippen des Mähdreschers auf die Fahrbahn geführt. Die Ladungssicherung war völlig unzureichend und absolut unvorschriftsmäßig. Zusätzlich wies das Gespann gravierende Mängel, wie ein defekter Reifen und einen abgerissen Luftfederkessel auf. Die Polizisten untersagten daraufhin die Weiterfahrt. Auch ein Gutachter bestätigte die völlige Verkehrsunsicherheit mit konkreter Gefährdung. Auf den Fahrer kommen entsprechende Anzeigen zu.

Tags: Allgemein