Zittau - Kinderwagen brennt in Hausflur ab

Am Mittwochabend hat gegen 18:45 Uhr im Haus der Inneren Oybiner Straße 12 in Zittau ein Kinderwagen gebrannt.

Wie ein Anwohner berichtet, habe im hinteren Teil des Flurs ein Kinderwagen Feuer gefangen und sei komplett ausgebrannt. Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr konnte dieser jedoch durch einen Anwohner des Hauses mithilfe eines Wassereimers gelöscht werden. Dabei atmeten vermutlich drei Personen Rauchgase ein und wurden dann vom eintreffenden Rettungsdienst vor Ort behandelt. Darunter auch ein Kleinkind. Einige Anwohner verharrten in ihrer Wohnung und ließen ihre Türen bis zur Entlüftung des Rauches aus dem Gang geschlossen. Am Haus entstand kein weiterer Schaden. Die Feuerwehr Zittau überprüfte vor Ort alle Wohnungen und entlüftete den Flur. 

Nach Aussagen mehrerer Anwohner soll dies bereits der zweite brennende Kinderwagen in dem Haus sein. Vermutet wird Brandstiftung, da die Haustür zum Zeitpunkt des Feuers offen gestanden haben soll. 
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 
 

Tags: Brand