Olbersdorf - Wohnhaus nach Kellerbrand vorübergehend unbewohnbar

In der Nacht zu Montag kam es in einem Neubaublock in der Grundbachsiedlung zu einem Kellerbrand, welcher noch wesentlich schlimmer hätte enden können.

Gegen 22:30 Uhr rücken mehr als 20 Kameraden der Feuerwehr mit dem Stichwort Kellerbrand aus. Vor Ort angekommen, finden sie zwei brennende Kellerräume vor. Schnell beginnen sie mit den Löscharbeiten, bekommen das Feuer glücklicherweise nach kurzer Zeit unter Kontrolle.
Im Treppenhaus bildeten sich derweil dichter Qualm. Ein Mieter reagierte geistesgegenwärtig und brachte alle Mieter in Sicherheit, noch bevor der Qualm in die Wohnungen zog. Ihm ist es nun zu verdanken. Die knapp 25 Mieter wurden in ein nahe liegendes Cafe gebracht und versorgt.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Experten der Brandursachenforschung haben am Montag ihre Arbeit am Brandort aufnehmen und klären, wie es zu dem Brand kommen konnte.

Aktuell können die Mieter nicht in Ihre Wohnung zurück bis eine Schadstoffmessung durchgeführt wurde.

Tags: Brand