Bautzen - Brandstiftung im Keller: Kaninchen gerettet

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Brandursachenermittler wurde eingesetzt.

In den frühen Morgenstunden mussten am Samstag in Bautzen Feuerwehr und Polizei zu einer Rauchentwicklung im Keller eines Mehrfamilienhauses ausrücken. Nach ersten Erkenntnissen geriet ein im Keller gelagerter Reifenstapel in Brand. Das Gebäude wurde vorsorglich evakuiert. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Bautzen sowie der Freiwilligen Feuerwehren von Bautzen und Stiebitz konnten den Brand löschen und ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindern. Außerdem konnten sie ein Kaninchen aus einer Wohnung retten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Die Löschmaßnahmen dauerten bis ca. 04:30 Uhr an. Ein mutmaßlicher 45-jähriger Tatverdächtiger wurde vor Ort ermittelt und vorläufig festgenommen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Brandursachenermittler wurde eingesetzt.

Tags: Brand