CZ/Lesné - Schwerer Unfall hinter der Grenze: Opel kommt in Gegenverkehr

Am Sonntagmittag kam es gegen 13 Uhr auf der tschechischen Staatsstraße 9 am Eingang des Ortsteils Lesné (deutsch Innozenzidorf) der Gemeinde Jiřetín pod Jedlovou (Sankt Georgenthal) hinter der deutsch-tschechischen Grenze zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW.

Dabei kam nach ersten Informationen der tschechischen Feuerwehr der junge Fahrer des silbernen Renault Megane aus Richtung Dolní Podluží (Niedergrund) gefahren und konnte die scharfe Kurve vor dem Ortseingang mit der Geschwindigkeit nicht mehr halten. Er kam in die Gegenfahrbahn und krachte in einen dunklen Opel Zafira. Die ältere Fahrerin des Fahrzeugs wurde durch den Aufprall mit ihrem Auto in die rechte Böschung geschleudert und konnte nur knapp einem Baum ausweichen. Der Rettungsdienst behandelte beide Fahrer vor Ort; jedoch kam glücklicherweise keiner zu schweren Verletzungen. Die Fahrerin des Opel erlitt einen Schock und wurde durch Angehörige vor Ort betreut.

In beiden Autos lösten mehrere Airbags aus und es entstand Totalschaden. Beide Fahrzeuge wurden im Laufe des Nachmittags abgeschleppt. Die Staatsstraße 9 war für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge erst voll und dann halbseitig gesperrt. Die Kameraden der Feuerwehr Varnsdorf befreiten die Fahrerin aus ihrem Auto und reinigten die Straße von ausgelaufenen Betriebsmitteln sowie liegengebliebenen Autoteilen. Die Polizei der Tschechischen Republik übernimmt nun die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang.

Tags: Unfall